Prof. (FH) Dr. Herbert Gölzner

Anschrift
Lindenhofstraße 26
5162 Obertrum / Österreich
Tel.: +43/(0)699 10974160
herbert.goelzner@salzburg.co.at

 

Geburtsdatum, -ort
19. April 1967 in Steyr

 

Staatsbürgerschaft
Österreich

 

Familienstand
verheiratet, drei Kinder

Ausbildung

 

2015
Lehrgang für Provokative Systemarbeit (180 Stunden) am Deutsches Institut für provokative Systemarbeit in München

 

2012
Zertifizierung zur Verwendung des „Emotional and Social Competency Inventory“ der Hay-Group/London zur Entwicklung von Führungskräften

 

2010–2011
Organisation Development Certificate Programme beim NTL-Institute (Begründer der Organisationsentwicklung in den USA) in Oxford/England; 1-jähriges Programm mit 25 Seminartagen in 6 Modulen

 

2000–2003
Promotionsstudium an der Universität Linz und München; Thema: „Entwicklung eines integrativen Führungsansatzes zur Optimierung der Arbeitseffizienz und -effektivität“ Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Dr.hc Lutz von Rosenstiel, Univ.-Prof. Dr. Gerhard Reber, MBA

 

1999–2002
3-jähriger Lehrgang für Teamsupervision und Coaching (574 Stunden) beim Berufsverband der österreichischen Psychologen in Wien

 

2001
Ausbildung in der „Open Space Technologie“ (Großgruppenkonferenz) beim Begründer der „Open Space Technologie“ Harrison Owen

 

1987–1992
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien und Universität Innsbruck mit den speziellen Betriebswirtschaftslehren Personalwesen und Unternehmensführung

 

1986–1987
Präsenz-/Militärdienst

 

1981–1986
Höhere Technische Bundeslehranstalt - Linz, Fachrichtung Hochbau

Berufliche Erfahrungen

 

seit 11/2002 – Fachbereichsleiter und Professor für Human Resource Management & Leadership, Fachhochschule Salzburg (Studiengang Betriebswirtschaft)

 

  • Verantwortung für die Bereiche Human Resource Management, Leadership, Organization Development und Social Skills in den Bachelor- und Masterstudiengängen.
  • Leiter der Vertiefung Human Resource Management (Bachelorstudiengang), Unternehmensentwicklung (Masterstudiengang).
  • Lehrveranstaltungen zu folgenden Themen (Bachelor, Master, Vollzeit, berufsbegleitend):
    Personalbeschaffung, Personalführung, Personalbedarfsplanung, Personaleinsatz, Employer Branding, Motivation, Vertrauen, Leistung, Organisationsentwicklung, Change Management, Teamentwicklung, Selbstmanagement, Coaching, Konfliktmanagement, Personalentwicklung, Entlohnung, Personalcontrolling, Arbeitsorganisation, Arbeitszeitmanagement, Bewerbungstraining, Strategisches HRM.
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Projekt- und Seminararbeiten.
  • Anwendungsorientierte Forschung.
  • Mitglied mehrerer Berufungskommissionen.
  • Mitglied des Entwicklungsteams des Bachelorstudienganges und Masterstudienganges „Betriebswirtschaft“ an der Fachhochschule Salzburg.

 

 

01-10/2008 – Visiting Professor – USA, Bowling Green State University

 

  • Lehrveranstaltung am „Department of Management“: Organizational Behavior.
  • Auszeichnung Bowling Green State University in Princeton Review: Best Business Programs in the USA.

 

 

seit 12/2000 – Berater für Personalmanagement und Organisationsentwicklung

 

  • Beratungsschwerpunkte: Personalentwicklung, Personalführung, Organisations-entwicklung, Strategieberatung, Selbstmanagement, Entlohnung, Personalbeschaffung.
  • Branchen: Automobilzulieferindustrie, Ingenieurbüros, KFZ-Werkstätten, Heiztechnik, Lebensmittelhandel, Energieversorger, u.a.
  • Beispielhafte Projekte: Konzeption und Implementierung eines neuen Entlohnungsschemas, Strategieentwicklung, Erarbeitung der Unternehmensvision mit allen Mitarbeiter/innen, Aufbau einer unternehmensweiten Weiterbildungsakademie, Leistungsoptimierung und Führungskräfteentwicklung mittels des Systemisch-integrativen Führungsmodells, Trainings/Workshops in den oben angeführten Bereichen, u.a.

 

 

01/1999-09/2000 – Leiter Servicebereich Personal, Salzburger Universitätsklinikum

 

Verantwortung für das gesamte Personalmanagement von 5.000 Mitarbeiter/innen bei der marktorientierten Neuausrichtung der drei Salzburger Landeskliniken; Personalführung von 25 Mitarbeiter/innen. Im Zuge dieser Neuausrichtung wurden von mir moderne Personalmanagementstrategien und –instrumente eingeführt. Hauptaufgaben: Strategische Neuausrichtung des Personalbereichs, Einführung neuer Personalführungs- und controllinginstrumente wie z.B. Mitarbeiterjahresgespräch, Verhandlungen mit dem Betriebsrat, Entwicklung eines neuen Entlohnungssystems.

 

 

 

04/1993-10/1998 – Tiroler Landeskrankenanstalten GmbH (TILAK)

 

Durch die Neugründung der betriebswirtschaftlich ausgerichteten Krankenhaus-managementgesellschaft (Universitätsklinikum Innsbruck und Landeskrankenanstalten) wurden innovative Personalmanagement- und Personalführungsinstrumente für 5.000 Mitarbeiter/innen entwickelt und implementiert.

 

02/1996-10/1998 – Personalabteilungsleiter der Universitätsklinik Innsbruck

  • Verantwortung für die Neuausrichtung der Personalplanung und -betreuung von 1.200 Mitarbeiter/innen (im Zuge der Neuorganisation des Personalmanagements in vier dezentral organisierte Personalabteilungen); Personalführung von 5 Mitarbeiter/innen.
  • Aufgaben im Rahmen der krankenhausweiten zentralen Personaldirektion: Aufbau eines Personalcontrollings (SAP HR/3), Personalbedarfsplanung, Verhandlungen mit dem Betriebsrat und den Primarärzten.

06/1994-01/1996 – Assistent des Personaldirektors

  • Projektleiter „Einführung der gleitenden Arbeitszeit“, Vertretung des Personaldirektors, Personalbedarfsplanung für die Universitätskliniken, Personalauswahlgespräche, usw.

04/1993-05/1994 – Traineeprogramm 

  • Mitarbeit in verschiedenen Krankenhausmanagementabteilungen, Durchführung unterschiedlicher Projekte wie z.B. betriebswirtschaftlich orientierte Neuausrichtung des Facility Managements am Universitätsklinikum Innsbruck.

 

 

 

05/1987-06/1988 – Technischer Zeichner, Architekturbüro Bolldorf/Wien

 

Aufgaben: Einreich-, Detailplanung, Ausschreibungen.